Home
aktuelle DVDs bei Amazon.de
ForumNewsletterImpressum

 
Home
 
DivX-Guides
MPEG-Guides
Diverse Guides
 
Links
Downloads



DivXwelt.de-Newsletter

FAQ - Seite 2

 

Seite 1 2


 

.

Play

Womit sehe ich mir einen DivX-Film an?

Zum Abspielen braucht man eine Player-Software.
Ich empfehle den Windows Media Player 6.4, der in allen Windowssystemen vorhanden sein sollte unter C:/Programme/Windows Media Player/mplayer2.exe. Die höheren Versionen des Windows Media Player kann ich nicht empfehlen. Sie brauchen mehr Speicher, beherrschen manche Funktionen (Multilanguage/ Untertitel) nicht und stürzen häufiger ab, da sie vollbeladen mit unnützen Funktionen sind.
Alternativen zum Windows Media Player sind der DivX Player, der mit dem DivX-Codec mitinstalliert werden kann, der BS Player oder andere.

 

Kann ich einen DivX-Film auch auf dem DVD-Player ansehen?

DivX-Videos können (im Gegensatz zu VCD und SVCD) standardmäßig nicht auf einem Stand-Alone-DVD-Player angesehen werden. Erst in letzter Zeit gibt es zunehmend MPEG4-fähige DVD-Player, die dann DivX und auch XviD beherrschen sollten, allerdings zum Teil auch mit Einschränkungen.
Wer einen solchen DVD-Player nicht hat und ein DivX-Video auf dem Fernseher sehen will, muß diesen über einen TV-Ausgang der Grafikkarte anschließen, falls vorhanden. Ein beliebtes Programm zum Steuern des TV-Ausgangs ist "TV Tool".
 

Der Film hat beim Abspielen leichte "Hänger" bzw. wird ruckelig abgespielt.

Das Problem dürfte die Prozessorgeschwindigleit sein. 500 MHz sollte der Prozessor schon haben, um ein DivX-Video ruckelfrei abzuspielen.
Wenn er darüber noch ruckelt, dann sollte man folgendes probieren: Beim Abspielen im WindowsMediaPlayer 6.4 mit re. Maustaste -> "Eigenschaften" -> "Erweitert" -> "DivXDecoderFilter" oder "DivX MPEG-4DVDVideoDecompressor" anklicken und auf "Eigenschaften" klicken. Hier den "Quality Level" bzw. "CPU (Quality)" nach ganz links auf Minimum bzw. 0(null) stellen. In der 5.1-Version übernimmt der DivX-Codec die Post Processing Level Einstellung jedoch selbst.
Außerdem sollten auf langsameren Prozessoren möglichst wenige Programme im Hintergrund laufen, z. B. Virenscanner u.ä. .
Zudem können neuere DivX-Codecs oder aufwendige Player (z.B. WMP 9) eine höhere Rechnerleistung verschlingen.
Zu guter letzt kann das Problem auch am Film selbst liegen oder an fehlerhaften Systemeinstellungen unter Windows.

 

Der Film hat farbige Verschmierungen, z.B. rosa, türkis oder anders.

Das liegt, daran, daß die Auflösung des Videos Werte hat, die nicht durch 32 teilbar sind. Dieses Problem sollte allerdings ab DivX Version 5.02 nicht mehr auftreten. Trotzdem sollten die Werte durch 16 teilbar sein, um optimale Kompatibilität zu garantieren.

 
.

Software

Ich bekomme in VirtualDub folgende Meldung: "Couldn't locate decompressor for format 'vifp' (unknown) Virtual Dub requires a Video for Windows (VFW) compatible codec to decompress video, DirectShow codecs, such as those used by Windows Media Player, are not suitable."

Du hast vergessen, die Datei "vifpset.bat" von Vfapi auszuführen. Dadurch wird der Vfapi-Codec nicht erkannt. Siehe auch Seite1 des DVD to DivX Guides.

 
.

Sonstiges

Kann ich auch MPEG-Filme in DivX umwandeln, damit sie auf CD passen?

Ja, das geht. Anleitungen dazu sollen auf dieser Site noch erstellt werden. Bisher kann ich nur mit einem kleinen Erfahrungsbericht von mir als Textdatei dienen, der allerdings noch zu DivX 3.xx-Zeiten entstanden ist.



Habt Ihr noch Fragen? Oder habt Ihr etwas zur Vollständigkeit beizutragen?
Dann postet bitte ins Forum oder schreibt direkt an .

 

Seite 1 2





 
©2001-2006 DivXwelt.de. Alle Rechte vorbehalten.